Projekt
Vereinsfahrzeug des Offroad Travel e.V.


 

Im Jahr 2017 unterstützten wir den Verein Offroad Travel e.V. in Radeberg beim erneuten Innenausbau des Vereinsfahrzeuges.
 

Bild: Das Fahrzeug (hier mit Treppe zun Einstieg)
Dieses Fahrzeug wird eingesetzt um Reisen für Menschen mit, aber auch ohne Behinderung anzubieten. Diese sollen sich, schon durch seine technischen Möglichkeiten, von der breiten Masse an Pauschalreisen abheben. So verfügt dieses Offroad- Reisemobil, unter anderem, über eine hydraulische Hebebühne sowie über eine Rollstuhltaugliche Gangbreite im gesamten Wohnbereich. Zur unabhängigen Stromversorgung findet sich auf dem Fahrzeug eine Solareinheit welche sich je nach Sonnenstand ausrichten lässt.
 

 
Bild: der Wohn- und Schlafraum
Die Aufgabe bestand darin eine Möglichkeit zu schaffen womit zwei Reisende mit jeweils einer Begleitperson sowie ein Fahrer autark reisen können. Dieses wurde durch den Einbau von zwei Doppelstockbetten geschaffen welche sich tagsüber zu jeweils einer Sitzfläche umrüsten lassen. Als besonderer Komfort wurden alle Betten mit einem Lattenrost versehen welches sich zusätzlich am Kopfteil verstellen lässt. In den Bettkästen findet sich zu dem Platz für verschiedene Reiseutensilien. Der Schlafplatz für den Fahrer lässt sich mit wenigen Handgriffen im Fahrerhaus einrichten.

 
Bild: Blick in den Küchen und Wohnbereich.
Der Küchenbereich verfügt über einen Spülenschrank mit ausziehbarem Kochfeld, sowie den Vorratsschrank welcher die volle Höhe des Raumes ausnutzt. Weiterhin ist unter dem Kochfeld ein Technikbereich mit der Elektroverteilung und der Heizung für Raumluft und Warmwasser eingerichtet.
Da der Einbau einer separaten Duschzelle auf Grund der Gegebenheiten nicht möglich war, wurde eine Spültischarmatur mit ausziehbare Brause montiert. Diese kann, durch den vorhandenen Bodenablauf,

Bild: Sanitärbereich mit Toilette und Sanitärschrank.
somit auch als Dusche genutzt werden.
Gegenüber der Küche findet sich der Sanitärbereich mir einer Toilette sowie einem Schrank für die persönlichen Hygieneartikel. An diesen schließt sich ein großer Schrank für die Reiseutensilien an, welcher auch eine als Schubfach gelagerte elektrische Kühlbox enthält.

 
Um die zusätzliche Last durch die Einbauten für das Fahrzeug so gering wie möglich zu halten, kam für den
Bild: Der Eingangsbereich ist durch eine Schiebetür vom Wohnbereich getrennt.
gesamten Ausbau der Wohnkabine ein Plattenmaterial aus einem Kohlefaser Aramid Wabengewebe zum Einsatz, welches auch im Flugzeugbau Anwendung findet. Dieses wurden mit Beschlägen aus Aluminium- Stangenprofil verbunden und gerahmt. Weiterhin ist dieses Material, im Gegensatz zu Ausbauten aus Holz, gegen die zwangsläufig in Schlaf- und Wohnräumen entstehende Luftfeuchtigkeit unempfindlich.

 
Mit dem Anklicken der Bilder kann durch weitere Ansichten des Ausbaus geblättert werden.

T.Gabler Ton- und Lichttechnik

www.Gabler-LT.de


Katholikentag Mannheim


Ballblitzertour des MDR 1 Radio Sachsen


Hutbergbühne Kamenz

Besucher: 0118203
Home   Vermietung   Casebau   Projekte   Ratgeber   Recht   Kontakt   Impressum